Dienstag, 12. März 2013

[Rezension] Eve & Caleb 01: Wo Licht war von Anna Carey

 
Titel: Wo Licht war
Autor: Anna Carey
Verlag: Loewe
Reihe: 1/3
Alter (von mir empfohlen): ab 13 Jahren
Seitenanzahl: 304 Seiten
Preis (Taschenbuch): 8,99€
ISBN: 978-3-7855-7103-3
Wertung: 2/5





Wie überlebst du, wenn du vor allem fliehen musst, was du kennst?
Seit ihre Mutter während der Großen Seuche vor 16 Jahren gestorben ist, lebt Eve in einem Mädcheninternat. Hier wird sie zu einem wertvollen Mitglied der neuen Gesellschaft ausgebildet – glaubt sie zumindest. Als Eve erkennt, wie sehr sie und die anderen Mädchen ausgebeutet werden sollen, flieht sie. Doch auf ein Überleben in der Wildnis und auf die Flucht vor den Soldaten des Neuen Amerikas ist Eve nicht vorbereitet. Unerwartet hilft ihr Caleb, ein junger Rebell. Kann Eve ihm trauen? Sie weiß, die Soldaten werden die Suche nicht aufgeben, und Caleb ist ihre einzige Möglichkeit zu überleben. Sie muss ihr Leben in die Hände eines Fremden legen.


Das Buch hatte ich schon seit Längerem im Auge gehabt. Es gibt viele, die von diesem Buch geschwärmt haben - da war es nur eine Frage der Zeit bis ich das Buch ich das Buch in den Händen hielt.

Eve war eine Musterschülerin auf dem Internat: gute Noten, gutes Benehmen. Zudem sieht sie gut aus. Sie hatte hohe Ziele, doch das alles braucht sie hier nicht mehr: in der Wildnis. Die Flucht stellen ihre Nerven auf eine harte Probe, die glücklicherweise meistens stand halten. Ihre Naivität helfen bei der Flucht nicht besonders, aber sie lernt schnell, wie sie sich zu verhalten hat außerhalb der Internatsmauern.
Mir kam sie wie das "typische" naive Mädchen vor, das aus dem System flüchtet und sich in den "wilden", aber  Jungen verliebt.

Die Rolle des "wilden" Jungen übernimmt Caleb. Dieser ist attraktiv und lebt in der Wildnis. Ich im Gegensatz zu den anderen ist er sanfter und obwohl er guten Grund dazu hat, betrachtet er nicht gleich alle Menschen, die unter der Regierung des Königs leben, nicht gleich als schlecht.

Die Handlung war für mich leider ziemlich vorhersehbar. Die vielen Grundzüge ähneln anderen Dystopien einfach viel zu sehr, um bei mir Spannung aufzubauen. Bei ein paar Seiten gab es schon interessante Wendepunkte, die mich nicht wirklich mitreißen konnten. Hier hätte ich mir mehr Wendepunkte, aber auch neuere Grundzüge gewünscht.

Der Schreibstil war mittelmäßig. Es gab in dieser Hinsicht nichts, was meinen Lesefluss gestört hat. Aber er war auch nicht sehr besonders. Es haben viele mir an vielen Stellen die Beschreibungen der eigenen Gefühle, sodass ich vieles wie durch einen grauen Schleier "miterlebt" hatte. Mit dem Ich-Erzähler aus der Perspektive von Eve konnte mich Anna Carey auch in diesem Punkt nicht überzeugen.


Das Buch hat Höhen und Tiefen, wobei die Höhen leider in Unterzahl sind. Vieles kam mir von anderen Büchern kopiert vor, die Charaktere und die Handlung. Und leider war der Schreibstil auch nicht etwas Großartiges. Die Autoren konnte mich für ihrem Buch nicht gewinnen.


Deswegen gebe ich dem Buch...
... 2 von 5 Tintenkleckse.

Kommentare:

  1. Hm, schade, dass klingt ja jetzt nicht so positiv... Dabei wollte ich das irgendwann auch noch lesen^^ Aber es ist mittlerweile leider wirklich so, dass es einfach sooooooooo viele Dystopien gibt und da ist es halt schwer, noch Bücher zu finden, die wirklich aus der Masse heruasstehen...

    LG Filo

    AntwortenLöschen
  2. Oh Schade! Ich habe das Buch auch schon länger im Augen gehabt. Naja aber bei der Welle an Dystopien, die in letzter Zeit den Buchmarkt erreicht hat, ist es sicher schwer etwas ganz neues anzusprechen.

    Lg Rina

    Achja: Ich hab dir eine Award verliehen: http://meine-buecherwelt.blogspot.de/2013/03/mein-zweiter-award-freu.html

    AntwortenLöschen
  3. Ein zwei-Punkte-Buch ist es bei mir zwar nicht, aber Begeisterung sieht anders aus. Ich frag mich ja auch, in welchem Zusammenhang Cover und Titel zum Inhalt stehen :/

    Lieben Gruß

    Rica

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, den ihr hinterlässt. Vielen lieben Dank! Kommentare unterstützen uns Blogger und geben uns ein sehr hilfreiches Feed-Back! ♥
Trotzdem möchte ich euch bitten keine Beleidigungen, Spam, etc. zu posten. Solche Kommentare werden ohne Vorwarnung gelöscht!